Wissenswertes
Haltbarkeit: 10 Monate
Hanföl hat eine Haltbarkeit von mind. 10 Monaten, vorausgesetzt es wird gut verschlossen und gekühlt gelagert. Die optimale Lagertemperatur liegt bei ungefähr 15°C. Ist die Flasche geöffnet sollte das Hanföl alsbald verbraucht werden.

Wissenswertes:
Die heutige Ernährung weist zu viele Omega-6 Fettsäuren auf. Deshalb wird seit Jahren von Ernährungswissenschaftler empfohlen regelmäßig mehr Omega-3 Fettsäuren zu verzehren. Ideal wäre ein Verhältnis Omega-6 zu Omega-3 von 5:1 oder weniger. Hanföl ist mit einem Verhältnis von 3:1 eine gute Möglichkeit dieser Empfehlung gerecht zu werden. Da diese Fettsäuren essentiell sind können sie vom Körper nicht selbst hergestellt werden und müssen deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden.

Mit seinem Duft nach Sommerwiese und seinem feinen, frischen Geschmack schmeckt es besonders zu Kartoffeln und verschiedenen Salaten, verfeinert aber auch Müslis, Smoothies, Suppen und Aufstriche. Es ist nicht zum Erhitzen geeignet.

Produktion:
Ausgangsprodukt für unser wöchentlich frisch gepresstes Hanföl ist erntefrischer, ungeschälter, österreichischer Hanfsamen. Durch das Pressen in kurzen Abständen in einem dunklen, gekühlten Raum bleiben die wertvollen Inhaltstoffe und der typische Geschmack besonders gut erhalten.

Nicht nur die Produktion von Kürbiskernöl ist reine Handarbeit, auch bei der Verarbeitung der österreichischen Bio-Hanfsamen erfolgt vieles händisch. Dadurch ist es aber auch möglich kleinere Mengen, dafür aber immer frisch, zu pressen.

Nach der Ernte der Hanfsamen, werden diese getrocknet und gereinigt. Die kleine Schneckenpresse wird händisch mit der vorgereinigten Saat befüllt und die Hanfsamen werden ohne Vorbehandlung schonend kalt gepresst. Für 1 Liter Hanföl benötigt man in etwa 4,5 kg Hanfsamen.

Nach einer kurzen Ruhezeit von 1-3 Tag wird das Hanföl ohne Filtration von oben abgepumpt, in lichtgeschützte Flaschen gefüllt und etikettiert.