Wissenswertes
Haltbarkeit: 10 Monate
Salatöl hat eine Haltbarkeit von mind. 10 Monaten, wenn es gut verschlossen und lichtgeschützt aufbewahrt wird. Die optimale Lagertemperatur liegt bei ungefähr 15 Grad Celsius. Ist die Flasche geöffnet sollte das Salatöl alsbald verbraucht werden.

Wissenswertes:
Wenn Sie das Salatöl im Kühlschrank lagern, empfehlen wir Ihnen vor dem verfeinern Ihrer Salate, das Öl einige Minuten an die Raumtemperatur anzupassen, damit sich das Aroma gut entfalten kann. Hervorragend als Dressing für Salate, zum Verfeinern von Suppen, Saucen und Aufstrichen. Zum Braten nicht geeignet!

Dunkelgrün in der Farbe und mit einem nussigen Aroma ist es ein typischer Ausdruck regionaler Genusstradition und von sehr bekömmlichen Geschmack. Eine Kostbarkeit, bei der zwei hochwertige Öle zu einer Köstlichkeit verschmelzen.

Produktion:
Für unser Salatöl wird der Pressrückstand vom Kernölpressen (auch Kuchen genannt) gemahlen, mit Rapsöl vermischt und kurz erwärmt. Die geröstete Masse wird, wie auch beim Kürbiskernöl, in mehreren Lagen in den sogenannten "Seiher" gefüllt und nach einem alten Stempelpressverfahren schonend und ohne Hitzeeinwirkung gepresst.

Das daraus entstandene Salatöl wird nach einer Ruhezeit von ca. 3 Tagen ohne Filtration in lichtgeschützte Flaschen gefüllt und zum Verkauf fertiggestellt.